Ein Abschied – und ein Blogsale

Gedankenkarussell. Ihr kennt das sicher. Manchmal sind die Gedanken so laut, dass man zeitweise nichts anderes hört. Das ist eine Zeit, in der man sich darum kümmern sollte, in der man lernen sollte, diese Gedanken anzunehmen und sich selbst zur Priorität zu machen. Mein Leben ist gerade ziemlich hektisch und wild, es passiert viel, es hat sich viel geändert seit ich den Blog zum Leben gerufen habe und selbst seit ich den letzten Beitrag getippt habe ist nochmal viel geschehen. Mein Kopf rückt einige Dinge um, verschiebt Prioritäten, und dazu gehört, ganz klar, dieser Blog. Aktuell habe ich nicht die Kraft/Muße/Zeit zu schreiben, zu fotografieren. Ob sich das ändert weiß ich nicht, denn aktuell vermisse ich es nicht, bereits seit einem halben Jahr etwa. Als traurig empfinde ich das nicht, mein Leben ist zwar chaotisch aber ausgefüllt mit viel Freundschaft und Freude.

 

Ich glaube, dass der vorangegangene Beitrag vorerst der letzte Beitrag von mir sein wird. Ich hatte einen zu Sonnenschutz in Planung und auch nahezu komplett geschrieben, doch schaut mal bei Magi auf dem Blog, sie hat alles besser zusammen gefasst als ich es könnte. Ob sich das irgendwann nochmal ändert, ob ich dann nochmal neu starte, ich weiß es nicht. Aber diesen Status des Schlummerns möchte ich so nicht aufrecht erhalten. Wer mir auf Instagram folgt, bekommt dort ja immer noch alles Mögliche von mir mit, dort bin ich weiterhin ‚aktiv‘.

 

Und um euch diesen Abschied vielleicht doch ein wenig zu versüßen, möchte ich ihn mit einem Blogsale verknüpfen.

 

Zum Verkauf stehen Lidschatten und Blushes, die ich ohne Blog im Alltag sowieso selten verwenden würde. Wer etwas haben möchte, darf gerne einen Kommentar schreiben, first comment first. Mails oder so sind da eher suboptimal, da diese für Andere dann undurchsichtig wirken, wenn ihr Erster wart, schreibe ich euch.

Alle Preise verstehen sich zzgl. Versand nach eurem Wunsch, sagt mir das dann bitte. Wer sich auf meine Mail binnen einer Woche nicht meldet, das Geld nicht überweist oder so, muss seinen Anspruch leider wieder abgeben, ich hoffe ihr versteht das. Aber wer mir schreibt, dem kann ich helfen. 😉

Bilder sind jeweils vorhanden (oder werden für euch gemacht) und können auf Wunsch vorher per Mail verschickt werden. Kein Problem… sind halt nur Handyqualität. Die Produkte sind aber jeweils nicht viel genutzt, sonst würden sie nicht hier stehen 😀

Eyeshadow

Kat von D Chrysalis Palette – 30€

Charlotte Tilbury Glamour Muse Quad – 25€

 

Blush

MAC Peachykeen – 16€

MAC Breezy – 16€

MAC Sweet Samba – 18€

MAC Azalea in the Afternoon – 18€

 

Highlighter

MAC Blonde – 27€ 

MAC Petticoat – 27€

 

Lippenstift

MAC Fashion Revival (LE) – 15€

MAC Tenor Voice (LE) – 15€

MAC Russian Red – 13€

Hilfe ich gehe auf die 30 zu!

To read the main facts in english, please just scroll down

Hallo ihr Lieben,

bitte seht die Überschrift als triefend ironisch. Denn genau so ist sie gemeint, doch sie trifft das, was ich manchmal so beim Blick auf diverse Blogs empfinde. Doch… heute geht es bei mir in die gleiche Richtung! :)

Es ist ja zum Mäusemelken. Je nach Lebensstil tauchen früher oder später die ersten Fältchen auf im sonst so frischen Gesicht. Meist um die Augen herum, kleine Lachfältchen wie sie liebevoll genannt werden. Trockenheit der Haut begünstigt das Ganze natürlich, darum sind sie in den ersten Jahren mal zu sehen und mal nicht.

Doch, wenn man dann erschrocken vor dem Spiegel steht und sich denkt ‚so ja nun nicht!‘ – was soll man tun?

Ich erzähl euch heute gar nichts großartig Neues. Und wie immer gebe ich euch den Tipp: stellt mich bitte in Frage! Glaubt mir nichts, ich kann euch zwar gute Artikel verlinken, die meine Aussagen bekräftigen, doch alles was ich euch geben kann ist eine Sammlung an Sekundärliteratur. Verdammt guter Sekundärliteratur, die mir selbst ja genauso geholfen hat. Darum geb ich euch einfach mein Wissen weiter und eine große Anzahl an verdammt guten und Lesenswerten Blogartikeln zum jeweiligen Thema.

Betrachten wir es nüchtern: wenn es um Hautpflege geht, geht es vor Allem um Irritationsvermeidung. Denn wenn die Haut damit beschäftigt ist, sich selbst irgendwie zu helfen, dann geht die Kraft, die sonst in Faltenbekämpfung, Entzündungshemmung und so weiter fließen würde, für andere Dinge drauf. Irritation kann verschiedene Ursprünge haben, Lebensmittel helfen der Haut zum Beispiel wenn sie gesund sind, Rauchen, Alkohol und weitere Einflüsse schaden ihr.

Die Steps die bei einer guten Hautpflegeroutine (Ja, ROUTINE, denn all das einmal angewendet bringt langfristig nix. Tropfen und heißer Stein und so.) zu beachten sind, sind letzten Endes ganz simpel zusammengefasst.

  1. Reinigung. Das ist absolut essentiell
  2. Exfoliation. Damit das Hautbild in voller Kraft strahlt
  3. Feuchtigkeitszufuhr. Damit die blöden Trockenheitsfältchen verschwinden
  4. Schutz vor Umwelteinflüssen. Damit keine Schäden auftreten die dann wieder mühsam beseitigt werden müssten

Doch sehen wir uns das mal noch näher an, damit auch klar ist, worauf man achten sollte.

IMG_1946

1.) Reinigung

Die Reinigung wird häufig als wichtigster Schritt in der Hautpflege genannt. Ich selbst unterschreibe das gern so, denn ich empfinde es ähnlich. Was euch den Tag über alles im Gesicht rumgehangen hat, wie oft ihr euch mit dreckigen Fingern Bakterien darin verteilt habt… das muss alles ab. Ebenso wie der Sonnenschutz (kommt gleich), den ihr euch morgens aufgetragen habt. Gebt der Haut die Möglichkeit, die nachts aktiven Regenerationsprozesse möglichst kraftvoll zu starten. Auf einer neutralen Basis.

Hierfür ist es wichtig, dass ihr das Gesicht nicht austrocknet. Mittlerweile gibt es hervorragende Alternativen zur Seife (niemals Seife. Wieso lest ihr hier.), mein persönlicher Favorit ist dabei das Balea Reinigungsöl. Wer mit flüssigem Öl nicht hantieren möchte, der kann zum Beispiel den Clinique Balm nehmen, der auch hervorragend formuliert ist. Auch das MAC Reinigungsöl wird immer wieder gelobt, ich habs aber noch nicht ausprobiert.

Wieso Reinigungsöl? Ganz einfach, diese Art der Reinigung holt allen Dreck vom Gesicht und trocknet dieses dabei nicht aus. Jedes Tensid, das ihr auf die Haut geben würdet, und ist es noch so ‚mild‘, holt gesunde Fette von der Haut, die diese schützen. Das wird bei Reinigungsöl vermieden, es ist die sanfteste Art der Reinigung, und sanft ist das Beste was euch passieren kann. Austrocknung der Haut führt zu Irritation und diese zu Entzündungsprozessen, die Haut protestiert regelrecht. Wenn die Haut nach der Reinigung spannt, ist was schief gelaufen!

Ich lese immer wieder, dass es ja nicht so schlimm ist, wenn nicht ganz so perfekte Inhaltsstoffe in dem Reinigungsmittel enthalten sind, da man es ja sowieso sofort wieder von der Haut wäscht. Joa, ist ne an sich ziemlich solide Theorie, doch wieso sollte man das tun, wenn es doch ideale Alternativen gibt?

Nach dem Abwaschen des Reinigungsproduktes eurer Wahl bitte das Gesicht nicht mit dem Handtuch trockenrubbeln, denn auch mechanischer Reiz durch Rubbeln ist Irritation und kann schaden. Wär ja zu schade, einfach kurz abtupfen mit einem sauberen Handtuch und schon seid ihr bereit für den nächsten Schritt. Einfach sofort weiter machen, denn das Gesicht nur mit Wasser abzuwaschen und dann nichts zuzuführen trocknet auch aus, so blöd das klingt.

Ein Artikel zur Hautreinigung und zum Säureschutzmantel von Pia

Was bedeutet milde Reinigung von Hanni

Waschen nur mit Wasser

 

IMG_1948

2.) Exfoliation

Dieses Wort beschreibt ein Peeling. Ich selbst setze auf chemische Peelingprodukte, Säuren, die der Haut helfen sich von den durch natürliche Prozesse gebildeten toten Hautzellen auf der Oberfläche zu befreien und ihr so ein gesundes Strahlen verleihen. Man unterscheidet verschiedene, die bekanntesten sind wohl

AHA – Alpha Hydroxy Säuren

BHA – Beta Hydroxy Säuren

Darüber hinaus gibt es noch PHA, LHA und mehr, doch die beiden oben genannten sind wohl die bekanntesten und ich selbst komme prima mit diesen beiden klar, darum erklär ich mal ‚nur‘ die beiden und verlinke gleichzeitig einen Artikel, der alles erzählt. It’s boiling acid von Agata. Lesen!

AHA, auch Fruchtsäuren genannt, sind Säuren wie Milchsäure, Mandelsäure und Glycolsäure. Diese wirken an der Oberfläche der Haut und spenden gleichzeitig Feuchtigkeit. Super geeignet bei trockener Haut, doch generell für jeden empfehlenswert.

BHA ist zum Beispiel Salicylsäure, eine Säure die Fettliebend ist und so die Haut porentief reinigt, super geeignet bei unreiner Haut. Diese braucht wirklich nicht jeder, doch sie wirkt eben bei Unreinheiten Wunder.

Ein Beitrag allein zur Salicylsäure ist hier zu finden, wieder mal die tolle Agata.

Ich hab dazu ja auch schon mal was geschrieben 😉 – wisst ihr ja sicher noch, oder? *hust*

 

Exfoliation hat einen weiteren Vorteil: er befreit die Haut von einer Art unnützer Schicht, sorgt dafür, dass sie sich schneller erneuert und gleichzeitig die Pflegeprodukte die ihr im Anschluss auftragt besser wirken können, da sie besser einziehen können. Wer sich also wundert, dass er trotz super reichhaltiger Pflege immer noch trockene Haut hat, könnte das mal probieren.

Achtung: bitte nicht gleich übertreiben. Wir reden von Säuren, wenn eure Haut sowas nicht kennt, tastet euch langsam ran. Idealwerte gibt es nicht, nur was ihr gut vertragt ist maßgeblich. Ich nehme immer mal wieder 10% AHA, vllt. einmal die Woche und alle 2 Tage 2% BHAprodukte. Ich habe für blöde Tage auch aus den USA ein 4% BHA Produkt eingeführt von Paula’s Choice, aber ich bin der Meinung, dass man das nicht braucht, wenn man nicht so ein blöder hartnäckiger Fall ist wie ich. 😉 Und glaubt mir, das sind wenige. Dieses nutze ich auch höchstens alle 2 Wochen, denn ich möchte meine Haut nicht überfordern.

Es gibt auch Peelings mit Peelingkörnchen, das sogenannte mechanische Peeling. Diese empfehle ich ausdrücklich NICHT. Häufig sind diese Peelingkörnchen nicht rund geschliffen und können die Haut verletzen. Verletzung führt zu,… na, habt ihr aufgepasst? Richtig, Irritation. Ist ja sinnlos, dann nehm ich lieber das chemische Produkt, das sowieso viel gezielter wirken kann.

Hervorragend aufgestellt im Bereich chemisches Peeling ist die Marke Paula’s Choice, doch auch Dermasence, für die ich immer wieder gern die Werbetrommel rühre, ist hier vertreten und hat tolle AHA Produkte. (Das wo AHA und BHA kombiniert sind mag ich leider nicht, da es auf der Haut aufgetragen klebt ;))

Pia mit ihrem Bereich zur Säurepflege

Shenja mit einem Artikel über BHA

Shenja mit einem Artikel über AHA

Produktempfehlungen und Erfahrungen von Hanni

 

3.) Hydration

Feuchtigkeit, das ist es was die Haut mag. Davon kann sie gar nicht genug bekommen um genau zu sein. Bitte nicht verwechseln mit Fett, das sind zwei völlig verschiedene Dinge (ihr habt sicher schon diese 2 Phasenprodukte gesehen, wo Wasser auf Öl schwimmt oder andersrum). Feuchtigkeit, also Wasser, liebt die Haut. Umwelteinflüsse wie Kälte oder auch falsche Reinigung können die Haut austrocknen. Es gibt sogar ein Fachwort, das den Wert beschreibt, wie stark das ist. Nennt sich TEWL (Für Transepidermalen Wasserverlust auf englisch) und kann von euch gleich wieder vergessen werden, merkt euch eben nur, dass verschiedene Produkte verschieden austrocknen und es sogar gemessen werden kann. Ebenso gemessen werden kann natürlich auch der Wert, um wie viel dieser Verlust gemindert wird durch verschiedenste Produkte. Doch das wollt ich euch eigentlich gar nicht erzählen hier J

IMG_1947

Wasser auf das Gesicht sprühen (mittig auf dem Bild oben) hat nicht den Effekt wie ihr ihn euch vielleicht vorstellt. Im Grunde trocknet pures Wasser die Haut aus, da von außen benetzte Haut dieses Wasser nicht aufnimmt. Ihr müsst es also schaffen, dass das bereits in der Haut enthaltene Wasser nicht verdunstet und vorher mit diversen Stoffen diesen Speicher auffüllen. Super ist hier Hyaluronsäure (schon wieder sauer, denn das mag unsere Haut) in möglichst kleiner Molekulargröße. Auch die großmolekulare Hyaluronsäure ist prima, bewirkt aber etwas anderes, nämlich dass das Wasser nicht verdunstet, das bereits in eurer Haut ist. Glycerin ist auch so ein feuchtigkeitsspendender Inhaltsstoff und wird gern verwendet.

IMG_1949

(eine Auswahl an Seren auf dem Bild)

Wie schafft man es nun, dass die Haut feuchtigkeitsspendende Pflege erhält? Okklusion ist hier ein tolles Stichwort. Schichten von Inhaltsstoffen die der Haut gut tun nach Partikelgröße. Beginnend mit einem guten Gesichtswasser (OHNE Alkohol, ohne Duftstoffe! Gern mit grünem Tee Extrakt, Niacinamiden oder so gespickt), darauf gebt ihr ein Serum, da dieses in die Haut einziehen kann und ihr so von innen heraus Gutes tut, darauf erst die Creme. Creme zieht nicht komplett in die Haut ein, es verbleibt immer ein Film auf dieser. Dieser ist auch gut so, er schützt die Haut vor Wasserverlust. Inhaltsstoffe wie Petrolatum sind prima als letzter Schritt, aber auch einige Pflanzenöle und so wirken toll. Kommt halt immer drauf an wieviel zusätzliche Unterstützung eure Haut nötig hat.

Ein Artikel zur Hyaluronsäure von Shenja

Ein Artikel zur Hyaluronsäure von Pia

Hier Pias Artikel in der Reihe über Hautfeuchtigkeit (darüber könnt ihr auch die anderen Artikel finden)

Ein Beitrag über trockene Haut der Super Twins

Nochetwas zu Okklusion

 

4.) Schutz

Hier bitte aufhorchen, auch wenn es schon einiges zu lesen gab. Die Haut braucht nicht nur Schutz vor Wasserverlust bzw. die Zuführung von Feuchtigkeit, sondern auch Schutz vor ein paar Umwelteinflüssen. Sonne ist das wichtigste Stichwort an dieser Stelle. Jeden Tag SPF (Sonnenschutz) zu verwenden ist in meinen Augen die beste Anti Falten Creme. Wirkt nicht, wenn schon Falten da sind, aber wirkt hervorragend als Vorbeugung, sogar besser als alles Andere, da Sonnenschäden 80% unserer Hautalterung ausmachen. An dieser Stelle ins Detail zu gehen wäre absolut töricht, denn es gibt wundervolle Beiträge anderer Bloggerinnen, die das viel besser und umfassender erklären können.

IMG_1951

Meine Kurzfassung:

UVA ist für die Hautalterung zuständig, UVB für Sonnenbrand und Hautkrebs. Wichtig ist also, beides abzudecken. Gute Filter sind in Korea oder Europa zu finden, die USA hängt durch Nichtzulassung diverser super Stoffe ein wenig (10 Jahre) zurück. Tinosorb zum Beispiel darf dort nicht auf den Markt, obwohl es ein sehr stabiler Filter ist, der ein breites UV-Spektrum abdeckt und sogar andere Filter noch stabilisiert. So paradox das klingt, es gibt nämlich Lichtschutzfilter, die durch Sonnenstrahlung und/oder oxidation (Kontakt mit Sauerstoff) instabil werden und ihre Wirkung verlieren.

Die lange angenommene Wirkungsweise von mechanischem Filter, der Sonnenstrahlung reflektiert und chemischem Filter der sie in Wärme umwandelt ist jüngst widerlegt worden. Dennoch kommt nicht jeder mit jedem Filter klar, darum ist es sinnig, zu kombinieren. Bekanntester mechanischer Filter ist Zinkoxid, das super wirkt und auch noch Entzündungen mitbekämpft (Zink als Entzündungshemmer), dafür kann es trockene Haut aber auch zusätzlich austrocknen. Titanoxid wäre dann besser für diese Menschen.

Ich selbst habe in der Drogerie leider kein einziges gutes Sonnenschutzprodukt gefunden das ich euch empfehlen möchte. Meiner wird demnächst in Asien bestellt, da ich möchte, dass er gut einzieht, nicht fettet und trotzdem zuverlässig schützt. Paula’s Choice als amerikanische Marke kann ich aus oben genannten Gründen nur bedingt empfehlen, auch wenn die natürlich auch sehr gut sind!

Zur Menge: etwa 1g Produkt fürs Gesicht erreichen erst den angegebenen Lichtschutzfaktor. Das ist viel mehr, als man intuitiv nehmen würde, es gibt deswegen zwei Hilfen die euch da die richtige Menge etwas einfacher machen wenn ihr keine kleine Waage da habt. Je einen Streifen Creme auf Zeige- und Ringfinger seien die richtige Menge sagt man. Zweifingerregel. Oder ein viertel Teelöffel (kommt aber auch auf den Teelöffel an).

Ein Artikel zum Sonnenschutz bei Magi

Know How zu UVA Strahlen

Wieso bei Makeup der SPF überhaupt nix aussagt
Zum Mythos des ‚mit SPF produziert der Körper kein Vitamin D mehr‘
Verschiedene Texturen bei Sonnenschutz

Mythen und Märchen zum Sonnenschutz

Basiswissen zu Sonnenschutz

Und nochetwas informatives zur Auftragsmenge

 

Kommen wir zu ‚Sonstiges‘

Antioxidantien sind wichtige Stoffe für die Anti-Aging Pflege. Klingt nicht nur toll und fancy, hilft wirklich. Freie Radikale, vielleicht schon mal in der Werbung gehört, gibt es wirklich und sie schaden der Haut. Diese werden durch Antioxidantien Schachmatt gesetzt und negiert. Vitamin E, Vitamin C, Grüner Tee,… die Liste ist laaaaang!

IMG_1952

Retinol ist der einzige Stoff der Falten tatsächlich mindern kann, doch man muss sich sehr langsam daran gewöhnen. 1% Konzentration (das ist die Schwelle, ab der Inhaltsstoffe in Produkten in beliebiger Reihenfolge genannt werden dürfen) sind hier schon echt viel und wird bei vielen Menschen, wenn sie vorher keine Retinoide verwendet haben, schon zu schuppiger Haut führen. Wegen dieser 1% Regel gilt übrigens auch nicht ‚Steht am Ende der INCI-Liste, ist nicht wichtig. Denn es gibt Stoffe, bei denen das eben auch dann kritisch werden kann.

Ein Artikel über Grenzwerte in der Kosmetikverordnung könnte hier passen

Noch etwas über Poren die sich ‚öffnen und schließen‘

Ein weiterer Antioxidantienpost

Hyperpigmentierung

 

Macht euch nicht verrückt! Joa, ihr solltet euch täglich abschminken und eincremen. Ihr solltet euch morgens kurz waschen (nicht nur mit Wasser) und eincremen. Und sonst? Macht, was eure Haut mag. Nicht sofort von 0 auf 100, wenn es doch nur wenig ist was euch stört. Seid außerdem kontinuierlich in der Benutzung von Produkten (höhö, sagt die Richtige -.-), nicht immer wechseln, denn die Haut mag diese Gewohnheit sehr gern. Einmal gefunden was ihr toll findet solltet ihr dabei bleiben, bis ihr merkt, dass die Wirkung nicht mehr ideal ist, weil sich eure Haut geändert hat.

Und zum Schluss noch ein paar gute Blogs die ihr kennen solltet

Pia von Skincareinspirations

Shenja von Incipedia

Magimania

 

————-

This text does not correspond to the German one above directly. It is not the same, because that would have been a total mess and would have confused you all more than it would have helped. But I was asked to translate my posts again, and for I know that there are some people out there interested in skincare, I want to say something about that in English too.

Skincare is some tricky thing. It can be simple and easy to use, but if you use it wrong or rely on the wrong ingredients, it can be harmful too. Here are my tricks and things I would recommend for a good skincare routine (yes, routine. Because using something good once is not enough).

  1. Cleanse
  2. Exfoliate
  3. Moisturize
  4. Protect

Yes, these steps are the same as above in the German section. 😉 Would be dumb to change them, wouldn’t it?

Let me explain what I mean when mentioning those steps.

1.) Cleanse

A good cleanser is the most important step you will need for healthy skin. Because you will get rid of all that dirt and grind and stuff, that will be collected on your skin during the day. Not to mention the bacteria you yourself put there by simply touching it with your fingers. So you will want to cleanse your skin, but you will want to do that in a gentle way. Every irritation you cause on your skin causes harm. It does not need to show up directly, but you will see the results of gentle treatments quite soon.

My choice in cleansers is a good cleansing oil. Those can be bought from different brands by now, because they recently became popular (in Germany). MAC has a good one, Clinique has a good one too (the take the day off balm)… the one I use is by a German brand and I don’t know if you can purchase that in other countries. Look out, there are ones with perfumes in it (Linalool, Geraniol, Limonene,…), and you should really avoid that stuff in your skincare. Some say, that it is okay to use those perfumes in a cleanser because it does not stay on your skin for a long time, but I say, if there are good alternatives out there, why not use them?

If you now got rid of all that grind, we are able to jump to step 2.) Exfoliation

This is a wonderful way to get rid of even more. The dead skin cells that lie on your skin (on everyone’s skin, that is totally normal!) makes skin look dull sometimes. If you want to look shiny and fresh, you can use a good exfoliator. I recommend chemical ones, because those mechanical ones sometimes have sharp edges that harm your skin. And remember, we want our skin to be healthy, not harmed.

There are two types of chemical exfoliators (well, there are more, but those two are the most common ones) – AHA (alpha hydroxy acid) and BHA (beta hydroxy acid) – and they are known for different beneficial things.

 AHA – fruit acids, the most common ones are mandelic acid, glycolic acid and lactic acid. Works on the surface of the skin and gives you a wonderful amount of moisture. Good for acne scars and hyperpigmentation

BHA – salicylic acid, a wonderful way to fight against acne for it is lipophilic and cleanses out your stuffed pores.

 Microdermabrasion can be beneficial too, but I wouldn’t recommend that as a home spa treatment. You will better search for an expert here.

 3.) Moisturize

There is a clean canvas for you to put all those beauty-enhancing ingredients on now. Exfoliation builds the basis for that skincare to be able to reach your skin, now you will want to put moisture on top. A good, moisturized skin looks fresh and glowy, wrinkles will find it harder to come through. But it is tricky to moisturize your skin. Water isn’t enough, a good serum will help you through. It’s molecular structure is tiny enough to be able to penetrate your skin and if you put a good cream on top, the TEWL (trans-epidermal-water-loss) will be minimalized. Occlusive ingredients like petrolatum or some natural oils help to close the moisture in and prevents it from just evaporating away.

4.) Protect

The most important thing you will want your skin to be protected from is the sun. Sun rays causes approx. 80% of the skin ageing, which is a lot! I will not go in detail here, because there are articles out there, who do, but let me explain the simple things quickly.

UVA rays are the ones that cause your skin to age more quick

UVB rays are the ones that cause skin cancer and sun burns.

 Both should be protected from therefore. You will want to search for a good SPF cream or milk that catches both types of rays. In Asia or Europe that’s quite easy nowadays, but the USA is a bit behind, for there are some filters (like Tinosorb) not allowed to be used. Even though Tinosorb is a really good filter. It stabilizes other ones and it protects from the entire range of rays, that’s a huge benefit.

 Well… Please just protect your skin from the sun by using a good SPF on a daily basis.

 

There are some things I could mention as well. Antioxidants are beneficial, because they catch those bad free radicals that damage your skin from within. Good ones here are Vitamin C, Vitamin E, Green Tea and a lot more.

Well, I hope that this has been a good overview. It is a lot more quickly done and a lot shorter than the german section. Maybe I tend to just twaddle a bit more in that part, the most important things are mentioned here. I am not able to give you as many links as I was able to give the german readers, but there are some I can recommend.

The Klog

Beauty by the Geeks

Honesty for your Skin

Paint it black

Hallo ihr Lieben,

als ich vor kurzer Zeit auf die Blogparade von Steffi und Mel gestoßen bin hab ich mir sofort gesagt, dass das eine super Idee ist! Die Songvorgabe die gewählt wurde sagte mir erst Recht zu, den Song kennt hoffentlich als Klassiker echt jeder 😉

(Selbst wenn nicht könnt ihr jetzt einfach nochmal hören und euch erinnern lassen)

 

Und so setzte ich mich eines sonnigen Sonntagmittages an meinen Tisch und dachte mir, dass ich aus dieser Vorlage sehr gern etwas ableiten möchte. Ganz so faszinierend wie Mel (faszinierend schön, unbedingt schauen!!) werd ich das sicher nicht schaffen dacht ich mir, aber vielleicht kommt ja doch was Gutes dabei rum. Und ich bin eigentlich ziemlich zufrieden mit meiner Interpretation, darum zeig ich sie euch einfach.

IMG_1798

Benutzt habe ich Lidschatten von Makeup Geek und das Schwarz aus der Monarch Palette von Kat von D. Erst wurde die Crease mit Beaches and Cream, dann mit Cupcake und danach mit Cocoa Bear vorbereitet, in den Übergang habe ich, damit es ein wenig rötlicher wird, Bitten gepinselt und das dann in das Schwarz geblendet. Der rote Lidschatten in der Mitte des Lides ist Razzleberry von Makeup Geek, eine faszinierende Farbe die richtig schön strahlt (in Echt).

IMG_1802

Natürlich habe ich für die Intensität noch mit schwarzem Kajal die Wasserlinien geschwärzt und auch unter dem Auge Cupcake, Cocoa Bear und Razzleberry und für etwas noch Rauchigeres Steampunk von Makeup Geek verblendet. Im Augeninnenwinkel trage ich I’m Peachless, den tollen Duochromen Lidschatten.

IMG_1811

Auf den Wangen trage ich meinen Hourglass Bronzer und Breezy von MAC als Blush, die Lippen ziert LBB von Colourpop mit ein wenig Lady der gleichen Marke getoppt und als Schattierung noch ein wenig schwarzer Kajal, da ich diesen Halo-Effekt auf dem Auge wiederspiegeln wollte. Semi gelungen würde ich sagen, aber die Farbe ist cool geworden. :)

Für mich absolut kein Alltagslook, da es mir zu dunkel und Rauchig ist, Lippen und Augen in Kombination too much und schwarzer Kajal auf der Wasserlinie (UD 24 glide on) leider nicht mal bis Mittags hält, aber für eine solche Blogparade ist das natürlich klasse. Farbig darfs da halt gern mal werden finde ich, beim besten Willen, genau dafür sind die ja da.

Wie gefällt euch der Look, wie gefällt euch das Lied? Hätte es mehr schwarz sein sollen? 😉

This entry was posted in Makeup.

Morphe 35O & DGAF

Hallo ihr Lieben,

wenn ihr eins wissen könntet anhand meiner vorgestellten Farben und Looks, dann ist es die Tatsache, dass ich ziemlich auf warme Farben stehe. Rot ist mein erklärter Favorit, doch auch Orange holt mich immer wieder aus meiner Deckung und ist eine so faszinierend schöne Farbe, dass ich immer wieder erstaunt bin, wie toll Looks damit aussehen.

Es ist ja so, dass mittlerweile roter Lidschatten auf einigen Blogs und Kanälen immer wieder zu sehen ist, doch Orange empfinde ich immer noch als wenig präsent. Das sollte man Ändern, denn die Palette von Morphe ist ja nicht umsonst so gehyped in Übersee, oder?

IMG_1778

Die Farbkombination die ich gewählt habe sollte noch gut in den Alltag passen, ich war eingeladen, wollte aber nicht auf die Kacke hauen. 😉

Ein paar Töne der Palette wurden zum verblenden verwendet, es sind wirklich tolle Brauntöne enthalten, genügend matte Farben um auf alles vorbereitet zu sein. Dann habe ich einen dunklen Orangeton auf das Lid gegeben und darüber den wundervollen DGAF von Colourpop aufgetupft. Den Innenwinkel ziert natürlich noch ein Highlighterton aus der Morphe Palette, aber das war es eigentlich auch schon. DGAF sollte im Fokus stehen.

IMG_1785

Noch schnell einen Lidstrich und Mascara, und fertig sind die Augen. Wirklich nix wildes… aber dennoch durch den tollen Schimmer effektvoll.

Die Wangen wurden mit ein wenig Bronzer von Hourglass aufgewärmt und als Blush trage ich Warm Soul von MAC, da die Farbe so gut passte zu dem warmen Look und dennoch an sich nicht auffällig ist. Auf den Lippen trage ich dann wieder Colourpop und zwar Thistle und Mosh Pit, zwei warme Töne die zusammen klasse aussehen (wie ich finde 😉 )

IMG_1793

Für mich ist das ein typisches Wohlfühlfarbschema, diese Farben kann ich fast blind auftragen und kaum was falsch machen. Sie harmonieren mit dem Hautton und lassen mich frisch aussehen. Gibt es bei euch auch ein solches Farbschema?

IMG_1787

Wie gefällt euch der Look? Ich mag solche ‚trag ich wirklich auf der Straße‘-Looks immer gern auf Blogs, auch wenn ich hier manchmal ganz andere zeige. 😉

Zum Schluss hab ich noch ein Gruppenbild für euch, die Morphe Palette im Hintergrund mit all ihren tollen warmen Farbtönen und DGAF und sein toller Schimmer im Vordergrund. Links Blush und Bronzer… Traumkombi!

IMG_1796

This entry was posted in Makeup.

Winterfavoriten

Hallo ihr Lieben,

der Winter ist jetzt tatsächlich rum, endlich. Kein mühsames Kratzen der Autoscheibe mehr, keine erfrorenen Finger, die Blümchen sprießen und ich bin gestern sogar ohne Jacke durch Köln gelaufen. Darum möchte ich heute noch, so zum Abschluss, die Produkte vorstellen, die mich durch den Winter begleitet haben.

Für mich war es ja ein turbulenter Winter, so dass ich meinen Kosmetikverbrauch in dieser Zeit auf ein Minimum heruntergefahren hatte. Doch ein paar Dinge brauchte ich, dringend.

IMG_1766

Die folgenden Produkte habe ich entweder im Winter an meiner Seite gehabt, oder angeschafft und mich sofort verliebt. Das Makeup von Make-up designory zum Beispiel ist ein super Produkt, das ich mittlerweile jeden Morgen nutze, da ich mich blind darauf verlassen kann. Hier kann man die Produkte online kaufen. Ich mag daran vor Allem, dass es hell genug ist für meine Wünsche und Vorstellungen, und das ist echt schwierig auf dem deutschen Markt.

Das MAC Blush, das Kenner vielleicht schon entdeckt haben, ist ‚The Perfect Cheek‘, eine wundervolle Allrounderfarbe, die immer geht. Mit Allem. Ich hatte mal die Version mit Marilyn Monroe Verpackung, aber die hab ich damals eingetauscht gegen ein anderes Produkt… dumm wie ich war… jetzt hab ich halt diese hier. 😉 Die Farbe war limitiert.

Celebrity Skin von Jeffree Star ist schon seit ner Ewigkeit ein Favorit von mir. Der liquid Lipstick hält und hält und hält und die Farbe ist, so hab ich das schon auf vielen Bildern gesehen, im Grunde identisch mit Bow n Arrow von Kat von D. Ein schönes, nicht auffälliges leicht bräunliches nude, das immer frisch aussehen lässt. Bei meinen blassen Lippen leider auch echt nötig :)

Auch dabei, ist mein TKMaxx Schnäppchen, das Blush/Bronzer Duo von Ciaté und Olivia Palermo. Wenn es schnell gehen muss, sind hier beide Produkte kombiniert und beide Farben sind schön bei meinem Hautton, so dass es einfach ein wenig Platz im Reisegepäck spart. Muss halt manchmal sein, oder? Ob das Produkt so noch erhältlich ist, weiß ich nicht. Wenn in den USA glaub ich, aber ein Blick in den lokalen TKMaxx lohnt sich sicherlich immer.

Die Lidschattenpalette von Becca, die Ombre Rouge Palette, hat mich von den Socken gehauen. So eine tolle Qualität, so eine tolle Farbpalette und so super aufeinander abgestimmt. Schon auf den ersten Swatch war ich hin und weg und das hat sich nie geändert. Genau wie es das beim tollen Hourglass Bronzer nie getan hat, den hab ich seit er damals gelauncht wurde (ist beides erhältlich auf sephora.com), und wird seitdem fleißig genutzt. Ich bin allerdings froh, dass man es ihm nicht ansieht, denn dann müsste ich ja bald nachkaufen :)

IMG_1767

Oben Becca und unten in der Reihenfolge Hourglass, MAC und Ciaté.

IMG_1768

Doch das wars noch nicht ganz. Denn was wären die tollen Produkte ohne Pinsel, mit denen man sie auf das Gesicht auftragen kann? Meine Favoriten diesen Winter sind schnell gezeigt, waren schnell ausgewählt.

IMG_1771

Wir haben hier Morphebrushes, via Beautybay gekauft, mit dem Pinsel MB6, einem einfachen Stipplingbrush, mit dem ich täglich meine Foundation auftrage. Er ist perfekt in Widerstand und Weichheit, ein richtig tolles Stück.

Folgend zeige ich euch meinen Blushpinsel von Koyudo, keine Ahnung wie die genaue Bezeichnung lautet. 😉 – Diesen Pinsel hat mir Denise von Zuckerwattewunderland mitbestellt, darum kann ich euch nicht mal den genauen Shop ohne Weiteres nennen, aber google hilft euch sicher. Es gibt ja auch einige deutsche Blogger, die zu solch tollen japanischen Pinseln Guides erstellt haben. Für die Bestellung selbst war zB dieser Post ausschlaggebend wenn ich das richtig im Kopf hab. Hier ist auch ein toller Beitrag zu japanischen Pinseln. Kein Pinsel in meiner Sammlung kann es an ’softness‘ aufnehmen mit diesem Stück!

Für das Auge nutze ich am Liebsten meinen Wayne Goss Pinsel, Nummer 19, von der Größe perfekt für die Crease, DER Blendepinsel für mich, der meinen Chikuhodo-Blendepinsel um längen hinter sich lässt. Chikuhodo kratzt im Gegensatz zu diesem ganz fürchterlich am Auge, so weh es tut, das zu sagen. Diese Wayne Goss Pinsel hab ich nie bereut, keinen davon. Ich glaub 5 sind es mittlerweile… ich empfehle jedem, in solche hochwertigen Pinsel zu investieren, der Makeup liebt, denn das wird alles nochmal auf ein anderes Level bringen. Meiner Meinung nach. Kaufen könnt ihr die Pinsel bei Beautylish.

Zu guter Letzt komm ich mit nem Pinsel daher, der glaub ich nicht mal 2 € kostet. Essence hat mit seinem Lidschattenpinsel echt alles richtig gemacht, ich liebe diesen Pinsel um einfach Farbe auf das Lid zu packen, ohne viel Spielerei. Er ist nicht zu dünn, um keinen Widerstand zu bieten, kratzt nicht und ist synthetisch, was auch bei cremigen Texturen super ist. Und… den Preis hab ich ja schon erwähnt, oder? 😉

IMG_1770

Und wenn ich irgendwo unterwegs mal wirklich alle Möglichkeiten haben möchte, dann kommt diese Lidschattenpalette in mein Gepäck. Die Too Faced Chocolate Bar, das ‚Original‘. Hier neben der aktuellen Lieblingsmascara in Minigröße abgebildet, der Better Than Sex Mascara der gleichen Marke. Mit der Palette lässt sich einfach für den Alltag alles schminken was man sich so wünscht, damit hab ich drei Wochen lang die ich bei Freunden wohnte, alle AMUs geschminkt, die ich so getragen habe. Und, klar hab ich alle Anderen auch lieb, aber vermisst hab ich für den Alltag nichts großartig, was ne ganze Menge bedeutet!

 

Was sind eure Favoriten gewesen? Was hat euch durch den Winter begleitet?

This entry was posted in Makeup.

Maleficent Look

IMG_1617

Hallo ihr Lieben,

hier hab ich euch ja schon mal die Palette von Maleficent gezeigt und einen Look versprochen, hier ist der Look zur Palette. Irgendwie hat es mich inspiriert und ich wollte da einfach ein wenig Pep rein bringen. Und euch beweisen, dass die Swatches wirklich nicht die Stärke der Palette sind. Ob mir das gelungen ist? Naja… so halb.

IMG_1611

Kenner wissen auf den ersten Blick, hier hat ein Lit Cosmetics Glitter mitgespielt. Denn, wenn Disney eins gut verträgt, dann ist es doch Glitter, oder? Der tolle Lilaton den ich besitze passte so super dazu! Der Rest ist ganz einfach gewesen, der Innenwinkel mit grün, der Rest mit einem matten dunklen Lila schattiert und gut ausgeblendet. Dafür hab ich noch etwas vom matten hellen Lila dazu gegeben, aber echt nicht viel. Es ist wirklich nicht kompliziert unter dem Glitter. 😉

IMG_1615

Die Schwierigkeit bei Glitter ist immer, den harten Übergang zu kaschieren. Ist mir im Innenwinkel schlechter gelungen als nach oben, unten ist ja kein Glitter gewesen. Aber für das erste Mal (wo ich den nicht als Eyeliner trage) find ichs doch ernsthaft gelungen. Gerade die Farbkombi ist nicht gerade das Übliche, aber schlecht find ichs gar nicht. Und… Maleficent verbindet man ja auch wirklich mit diesen Farben, oder?

IMG_1610

Der Rest des Gesichts ist auch nicht kompliziert. Auf den Lippen trage ich von Colourpop die tolle Farbe Baewatch, die sich aber durch Lumière ersetzen ließe, auf den Wangen von MAC den tollen Breath of Plum Blush und als Highlighter das MSF Star Wonder.

IMG_1598

Gefällt euch Glitter? Oder ist das mal so überhaupt nichts für euch (Ja, die Meinung hab ich auch schon gehört)?

Diesen Look reiche ich auch für Sallys ‚purple my week‘ Blogparade ein, schaut dort auch mal vorbei!

 

This entry was posted in Makeup.

Zurück zu alten Mustern

Hallo ihr Lieben,

wenn man seine Wunden lecken muss dann macht man doch gern erst mal das, was einem todsicher gelingt. In dem Fall ist es bei mir ein Makeup, bei dem ich weiß, dass ich es liebe. Generell nutze ich aktuell im Alltag eher wenig Farbe, manchmal ist es auch nur ein Lidstrich mit Mascara auf dem Auge und das wars,… aber ich hab langsam die Wohnung schön und fühl mich wohl, so dass ich jetzt gerne auch mal wieder am Schminktisch sitze und pinsele.

Das heutige Gepinsel ist ein wundervoll buntes Makeup, das ich schon einmal mit anderen Produkten gezeigt habe. Hier spielen die Hauptrolle meine BH-Cosmetics Palette (Carli Bybel) und die Burning Hearts Palette von Sugarpill.

IMG_1581

Der Augeninnenwinkel wurde mit allem aufgehellt, das sich gefunden hat. Die Palette von BH Cosmetics bietet da ja schon Einiges, da sie auch Highlighter enthält, aber ich hab noch die beiden, die sich auf meinen Wangen befinden dazu genommen, Becca Pearl und Champagne Pop gemischt. In der Mitte des Lides gab es das tolle Rot aus der Sugarpill Palette, das noch viel mehr hätte strahlen können, aber für diesen Look war das schon richtig so. Außen gab es dann BH Cosmetics zunächst, die matten Lilatöne oben rechts, aber Sugarpills lila hab ich da noch drüber getupft, damit es noch ein wenig mehr gestrahlt hat.

IMG_1582 IMG_1583

Ich bin damit in die Stadt einen Kaffee trinken gegangen, darum hab ich auf das Intensivieren der Farben verzichtet, wär aber kein Problem gewesen, Sugarpill ist da ja wirklich bombensicher. :) Mascara, Lidstrich und Augenbrauen, dann wars das ‚obenrum‘ schon.

Der Teint wurde mit meiner tollen Make-up designory Foundation ausgeglichen und mit ein wenig Bronzer von Hourglass aufgewärmt. Dazu noch Mocha von MAC als Blush und das oben erwähnte Highlighter-duo, fertig. Nicht viel Aufwand für mich, diesen Mix mach ich mittlerweile fast täglich, da der Teint mir wichtig ist. IMG_1589

Die Lippen wurden mit einem wilden Mix bepinselt. Die Grundfarbe bietet Celebrity Skin von Jeffree Star, am Rand kam Riot von Limecrime zum Einsatz und in der Lippenmitte wurde noch ein wenig Nala von LASplash aufgetupft, da der so schön gold schimmert.

Ein Gesamtbild der meisten Dinge hab ich auch noch für euch, einfach mal, damit alles zu sehen ist. Kosmetik ist eben so schön manchmal :)

IMG_1594

Gefällts euch auch so gut wie mir?

Zufälligerweise startet heute auch die Blogparade zu Sugarpill von Talasia, was ich durch Annas Beitrag mitbekommen habe. Passt doch super, kann ich mein Makeup gleich mal einreichen :)

This entry was posted in Makeup.

Viel Passiert – mein Instarückblick

Hallo ihr Lieben,

wenn ihr mir auf Instagram folgt, wisst ihr bereits, dass sich bei mir eine ganze Menge geändert hat. Da mein Mann sich von mir getrennt hat, bin ich vor einiger Zeit ausgezogen und habe, nach Überbrückung bei Freunden, ein eigenes Nest gebaut. Ein schönes Nest wie ich finde, der Blick nach vorne fällt mir leicht.

Als Überbrückung für euch ein Instagram Rückblick, um aufzuzeigen, was es tolles gab bei mir. :)

 

Beauty 2016 😎 @michirukisaragi @janavanhelden – schön euch zu treffen

A photo posted by @teddyelfe on

Auf der Beautymesse hab ich die wundervoll sympathischen Menschen hier getroffen, Jana und Anna. Ich hoffe, dass wir uns ganz bald wieder treffen können, die kurze Zeit die wir inmitten des Messetrubels hatten um zu quatschen hat mir überhaupt nicht gereicht. :)

Ein etwas bekiffter Blick meinerseits hat nichts mit Drogen zu tun, lediglich mit Müdigkeit!

Hier sieht das Ganze schon wieder besser aus. Ein erstes Foto von mir in meiner neuen Wohnung, Freitag Abend hab ich mich nicht großartig zurecht gemacht, denn es ging ’nur‘ zum Spieleabend bei Freunden, aber ich fühlte mich wohl und wollt nochmal hallo sagen. Also: Hallo. :)

Meine Deko ist sehr Mädchenhaft. Die wundervollen Disney-Figuren hab ich von meiner liebsten Besten geschenkt bekommen und bin direkt verliebt in sie, das Vogelhäuschen und der (unechte) Lavendel waren ein Geschenk zum Einzug einer anderen lieben Freundin, die mir damit viel Glück für meine Zukunft wünschen wollte. Passt doch super so, oder?

 

Und auch einen Einblick in meine neue Schminkecke gab es für euch. Ein Handyschnappschuss meiner Schätze die ich an der Wand verstaut habe, ich bin sehr glücklich darüber, wie das alles aussieht. Ich habe fast alle Paletten unterbringen können (da ich radikal ausgemistet hatte im Vorfeld) und freue mich jetzt jeden Morgen, einfach zugreifen zu können. Ein System hab ich da nicht, ich mach, worauf ich Lust hab… muss ja morgens auch alles klappen. :)

Jetzt erkunden wir Amsterdam ❤😁 @mrs_squee

A photo posted by @teddyelfe on

Und auch einen Urlaub hab ich zwischen schieben können, meine Beste begleitete mich nach Amsterdam, die Stadt werden wir aber mit Sicherheit nochmal mit etwas mehr Zeit erkunden, da sie uns beiden super gefallen hat. Einfach aufs Rad und los, gefällt mir prima. Nur der Fahrradsattel war ne Katastrophe, wir hatten beide echt Schmerzen Abends. 😉

Geburtstagsverlosung Part 3

Hallo ihr Lieben,

nach zwei Hautpflegesets gibt es heute ein dekoratives Schätzchen. Vor drei Tagen hatte ich Geburtstag, feiern dürft ihr, wenn ihr dieses wundervolle Set gewinnt, das mir Beni Durrer freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Dieses Lidschattenquad, das ihr euch selbst zusammenbasteln müsst, wie es bei Beni Durrer üblich ist, doch die Farben darin sind wundervoll. Frisch aus dem neuen Look, den ihr auf der Homepage natürlich in voller Pracht bewundern könnt.

IMG_1536

Continue reading →

This entry was posted in Makeup.